BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 
Kreisverwaltung Ahrweiler - ISB-Mittelstandsförderungsprogramm <br>ERP-Gründerkredit RLP

ISB-Mittelstandsförderungsprogramm
ERP-Gründerkredit RLP

Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB)Die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) gewährt zinsverbilligte Darlehen im Rahmen von Existenzgründungen in Rheinland-Pfalz. Das Programm richtet sich grundsätzlich nach dem ERP-Gründerkredit Universell der KfW, verbilligt diese Darlehen jedoch nochmals.

Gefördert werden Investitionen von bis zu 2 Mio. Euro sowie zusätzlicher Betriebsmittelbedarf von maximal 500.000 Euro. Bis zu 100% der förderfähigen Kosten können durch dieses Darlehen finanziert werden.

Der jeweilige Zinssatz wird von der Hausbank auf Grundlage des „Risikogerechten Zinssystems“ der KfW ermittelt und einer Preisklasse zugeordnet. Diese ergibt sich unter Berücksichtigung der Bonität des Kreditnehmers sowie der gestellten Sicherheiten. Die Laufzeit bei Investitionskrediten kann zwischen fünf und 20 Jahren gewählt werden, bei bis zu drei tilgungsfreien Anlaufjahren. Bei Betriebsmitteldarlehen ist die Laufzeit auf fünf Jahre bei einem tilgungsfreien Anlaufjahr festgeschrieben.

Antragsberechtigt sind:

  • Existenzgründer im Bereich der gewerblichen Wirtschaft sowie freie Berufe.
  • Freiberuflich Tätige, z.B. Ärzte oder Steuerberater innerhalb von fünf Jahren nach Beginn der Geschäftstätigkeit
  • Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft nach der KMU-Definition der EU innerhalb von fünf Jahren nach Beginn der Geschäftstätigkeit

Die weiteren Voraussetzungen:

  • Es muss sich um eine investive Maßnahme oder den Bedarf an zusätzlichen Betriebsmitteln handeln.
  • Das Darlehen darf nicht zur Umschuldung oder Nachfinanzierung bereits abgeschlossener Vorhaben oder Anschlussfinanzierungen dienen.
  • Die Hausbank muss das Vorhaben befürworten.

Programmvariante mit Haftungsfreistellung

Der Kredit kann von Unternehmen, die bereits seit mindestens drei Jahren am Markt aktiv sind im Rahmen einer Investitionsfinanzierung mit einer 50%igen Haftungsfreistellung für die Hausbank ausgereicht werden. Dadurch wird das Risiko der Kreditvergabe zwischen der Hausbank und der ISB geteilt.

Hierbei gilt allerdings abweichend ein Kredithöchstbetrag von 250 TEUR ausschließlich für Investitionskredite. Die Haftungsfreistellung stellt keine Sicherheit wie eine Bürgschaft dar.

 

Eine Antragstellung hat unter Verwendung der offiziellen Antragsformulare über die jeweilige Hausbank zu erfolgen.

Weitere Informationen erhalten Sie bei der Servicestelle Förderprogramme.


Druckersymbol Druckversion (zuletzt geändert am 2015-04-12 18:53:28)